Portal für Konstruktion und Entwicklung
von Medizin- und Laborprodukten

Zurück


SuperCaps als Energiespeicher

Kompakte und wartungsfreie DC-USV-Systeme

Mit zwei neuen DC-USV-Systemen bietet Bicker Elektronik eine wirtschaftliche Lösung für die unterbrechungsfreie Stromversorgung von DC-Verbrauchern wie beispielsweise Motoren, Sensoren oder Aktoren. Zum Schutz vor Spannungsschwankungen, Flicker, Spannungseinbrüchen oder Ausfällen der Versorgungsspannung sind die beiden DC-USV-Module UPSIC-1205 (12 VDC / 5A) bzw. UPSIC-2403 (24 VDC / 3A) mit Ultrakondensatoren (sog. SuperCaps) als Energiespeicher ausgestattet, die nach dem Prinzip des Doppelschicht-Kondensators (EDLC) arbeiten.

Im Gegensatz zu Batterien, die Energie über den Umweg einer chemischen Reaktion speichern, basieren SuperCaps auf elektrophysikalischen Prinzipien und sind innerhalb kürzester Zeit geladen und einsatzbereit, arbeiten in einem weiten Betriebstemperaturbereich und überzeugen mit einer hohen Strombelastbarkeit, Leistungsdichte und Zuverlässigkeit.

Aufgrund der hohen Zyklenfestigkeit (>500.000 Be- und Entladezyklen) weisen die neuen SuperCap-USV-Lösungen von Bicker Elektronik eine besonders lange Lebensdauer auf und sind praktisch wartungsfrei. Für das versorgte Gesamtsystem bedeutet dies eine Erhöhung der langjährigen Verfügbarkeit bei gleichzeitiger Minimierung des Wartungsaufwandes. Aufgrund der kompakten Abmessungen bei gleichzeitig hoher Leistungsdichte und der entsprechenden Interface-Ausstattung ist die Integration in eine Vielzahl sensibler Applikationen möglich. Die (fast) unbegrenzten Einsatzfelder erstrecken sich unter anderem auf die Bereiche IIoT/Industrie 4.0, Labor- und Medizintechnik, Robotik u.v.m.

Die intelligente Systemelektronik der UPSIC-1205 bzw. UPSIC-2403 leitet im Normalbetrieb die Eingangsspannung mit einem minimalen Abschlag von 0,3 V bzw. 0,2 V bei Volllast an den Ausgang weiter, lädt die Superkondensatoren und u?berwacht die Spannungsschwellen am Eingang. Bei Unterschreitung der definierten Schwellenspannung schaltet die SuperCap-USV innerhalb von Sekundenbruchteilen auf den USV-Backup-Betrieb um und stellt am Ausgang eine unterbrechungsfreie und geregelte Spannungsversorgung mit 12VDC bzw. 24VDC sicher. Die intelligente Verteilung der Ladeströme (PowerSharing) am Eingang sorgt dafür, dass die vorgeschaltete AC/DC-Stromversorgung nicht überdimensioniert werden muss, sondern die Eingangsleistung konstant gehalten und entsprechend angepasst auf Last und SuperCap-Lader verteilt wird. Bei geringer Last am Ausgang fließt mehr Energie in den SuperCap-Lader und umgekehrt.

Bestückt mit hochwertigen 3-Volt-SuperCaps (4x 100F Kapazität) sind die DC-USV-Module in maximal 60 Sekunden voll beladen und für den lüfterlosen 24/7-Dauerbetrieb im erweiterten Temperaturbereich von -20 bis +70 °C ausgelegt. Die UPSIC-1205 bzw. UPSIC-2403 arbeitet hierbei mit einer reduzierten Zellspannung von 2,6 Volt pro SuperCap. Dies stellt den optimalen und langjährigen Betrieb der USV-Systeme auch bei hohen Umgebungstemperaturen sicher.

Die UPSIC-USV-Module sind mit einem aktiven Verpolungsschutz ausgestattet, sowie gegen Überlast abgesichert (Abschaltung mit automatischem Wiederanlauf). Drei LEDs zeigen den Ladezustand der Supercaps, Normal- und Backup-Betrieb an. Mit Hilfe des integrierten Relais-Kontaktes können bei "PowerFail" externe Einheiten geschaltet werden. Zusätzlich verfügt die SuperCap-USV über eine Kommunikationsschnittstelle (RS232, I2C, SMB).  Optional verfügbar sind passende Ein- und Ausgangskabel mit offenen Enden (PSZ-1036 und PSZ-1037). Neben der dreijährigen Gerätegarantie gewährleistet die Bicker Elektronik GmbH eine Langzeitverfügbarkeit von mindestens 5 Jahren auf die neuen SuperCap-USV-Module.

www.bicker.de 


Zurück

Newsletter Anmeldung

Termine

21.03.2019

MedTech.Factory

Mehr
08.10.2019, Messe Karlsruhe

DeburringEXPO

www.deburring-expo.de

Mehr
22.10.2019, Messegelände Stuttgart

parts2clean

www.parts2clean.de

Mehr
14.11.2019

DIGITAL MEDTE CH

Mehr