Portal für Konstruktion und Entwicklung
von Medizin- und Laborprodukten

Für feste und flüssige Medikamente

Es ist das erste Mal, dass Gerresheimer seine Produkte auf der Iran Health in Teheran präsentierte. Im Mittelpunkt standen Primärverpackungen aus Braun- und Klarglas für feste und flüssige Medikamente. Die Iran Health ist nicht nur die größte Pharma- und Healthcare-Messe im Iran, sondern zählt auch zu den größten Fachmessen im Nahen und Mittleren...

Kostengünstige Herstellung großflächiger antimikrobieller Folien

Von Bettgittern, Klapptischen, Telefonen und Alarmknöpfen bis hin zu Mobiliar, Türgriffen oder Wasserhähnen: In Krankenhäusern lauern viele Bakterienherde, die besonders bei anfälligen Patienten zu lebensbedrohlichen Infektionen führen können. Im EU-Projekt »FLEXPOL« entwickelt ein internationales Projektkonsortium unter Leitung des...

Brillante Lösungen für perfekte Oberflächen

Sortimentserweiterung für „Rundum-sorglos-Pakete" – Präsentation auf Surface Technology in Hannover joke Technology, der Spezialist für die Oberflächenfeinbearbeitung, baut sein Engagement im Bereich Läppen deutlich aus. Der neue Prospekt mit knapp 550 Produkten, darunter neue Läpppulver und -scheiben sowie größere Gebinde für Intensivnutzer, wird...

Gedichtete Normelemente aus Edelstahl

Maximale Hygiene gehört in der Medizintechnik zu den absoluten Grundvoraussetzungen. Hier geht es fast überall darum, Produkte ohne konservierende Zusätze herzustellen – dies wiederum gelingt nur in Produktionsumgebungen mit hoher Reinheit. Da bereits kleins- te Schwachstellen zur Kontamination kompletter Produktionslinien führen können, hat sich...

Ergonomisch, haptisch, ästhetisch und kostenwert

Entlang der gesamten Wertschöpfungskette eines Medical-Device-Spezialisten kann Spang & Brands, mit seinem neu-en Technologiezentrum, neuester F&E-Technik und mit Hilfe seines modernen Werkzeugbaus sowie eines Maschinenparks von mehr als 60 Spritzgießmaschinen – davon über 30 vollelektrischen sowie einigen vollelektrischen...

ABS-Materialien für den 3D-Druck

ELIX wird Produkte für den 3D-Druck anbieten, die nach der Analyse der konkreten Kundenbedürfnisse optimiert wurden. Einige der neuen Materialien wurden bereits in der Produktion von Filamenten, bei 3D-Drucker-Herstellern und bei den Produzenten der Endprodukte validiert, welche die Fused Filament Fabrication (FFF) einsetzen, auch als FDM (Fused...

Führungen aus GFK erweitern drylin W-Baukasten für Lineartechnik

Der motion plastics Spezialist igus hat seinen drylin W-Baukasten erweitert und bietet nun ebenfalls Linearführungen mit Schienen aus glasfaserverstärktem Kunststoff an. Vom Fahrzeugbau bis zur Labortechnik hilft diese metallfreie Alternative Anwendern, Kosten und Gewicht ihrer Gesamtkonstruktion einzusparen. Glasfaserverstärkter Kunststoff, kurz GFK,...

Umweltfreundliche Materialien

Der fortlaufende Materialentwicklungsprozess, den Knowles Capacitors betrieben hat, hat nun ein als bleifrei qualifiziertes X8R-Dielektrikummaterial hervorgebracht. Dieser Erfolg ist Teil des Umweltengagements, kontinuierlich Materialien zu entwickeln, die umweltfreundlicher sind, und zugleich sicher zu stellen, dass die bestehenden Anforderungen im...

Vegan ausgestattet

Hygienischer, stabiler, länger haltbar und umweltfreundlicher, gar als revolutionär wurde sie bei Einführung seitens der Bank of England stolz ausgelobt: die neue Fünf Pfund Banknote. Da erstmals auf einem besonderen Kunststoff statt auf Papier gedruckt, könne dieser Polymer-Schein gewaschen und brauche nicht so oft ausgetauscht zu werden. Auf der...

Breitbandige AR-Beschichtungen erhältlich

Edmund Optics® (EO), Anbieter optischer Komponenten, präsentiert seine TECHSPEC® Präzisionsasphären. Diese Linsen sind darauf ausgelegt, selbst stark divergente Lichtquellen ohne nennenswerte sphärische Aberration zu fokussieren. Diese Präzisionsasphären, entwickelt und hergestellt von Edmund Optics, sind ideal für Anwendungen wie beispielsweise die...

MED Market

Newsletter Anmeldung

Termine


Bild der Woche

Diamantlinsen ermöglichen deutlich leichtere Laseroptik

Diamanten sind nicht nur »a Girl‘s Best Friend«, künstliche Diamanten sind auch als Material für Laseroptiken attraktiv: Mit ihrer ungewöhnlich hohen Brechzahl und der exzellenten Wärmeleitung erlauben sie zehnmal leichtere Laseroptiken. Faserlaser im kW-Bereich könnten damit deutlich flexibler agieren. Drei Fraunhofer-Institute haben in den letzten Jahren die Herstellung und Bearbeitung der Diamantlinsen optimiert, jetzt ist die erste Schneidoptik mit diesen Linsen im Test.

Mehr dazu