Portal für Konstruktion und Entwicklung
von Medizin- und Laborprodukten

Zurück


Nanokristalline Folie aus Vitroperm 800

Induktives laden leicht gemacht

Vitroperm 800 von der Vacuumschmelze (VAC) ist als Stand der Technik etabliert, denn damit lassen sich die dünnsten effektiven Abschirmfolien realisieren.

Bereits seit über zehn Jahren hat VAC Erfahrung mit drahtlosen Ladeanwendungen. Vitroperm 800 gilt aufgrund der hervorragenden Abschirmleistung gegen äußere Störfelder und des hohen Wirkungsgrades bei der Leistungsübertragung als Benchmark-Material für das induktive Laden.

Dieser Werkstoff ist das dünnste auf dem Markt erhältliche Material und ermöglicht somit sehr flache Bauformen. Abhängig von der Verarbeitung (Strukturierung) kann ein sehr weiter Frequenzbereich abgedeckt werden: 100 – 205 kHz gemäß Qi-Standard des Wireless Power Consortium (WPC), 277 – 357 kHz gemäß Power Matters Alliance (PMA), 6,78 MHz Anwendungen nach Alliance for Wireless Power (A4WP) und sogar 13,56 MHz nach NFC-Standard. Damit eröffnen sich zahlreiche Einsatzmöglichkeiten. Im hochfrequenten Bereich sind dies z.B. die verbesserte Auslesbarkeit von RFID-Etiketten, da die äußerst flexiblen und bruchsicheren Folien die Übertragungsreichweite signifikant erhöhen. Moderne Datenübertragungssysteme wie die auf der RFID Technologie basierende Near Field Communication (NFC) verbreiten sich ebenfalls immer stärker.

„Nanokristalline Folie aus Vitroperm ist die führende technologische Lösung für Abschirmungen beim induktiven Laden. Inzwischen hat sich Vitroperm 800 aufgrund seiner Vorteile für Anwendungen in der Medizinindustrie prädestiniert“, sagt Matthias Schmidt, Produktmanager für nanokristalline Werkstoffe der VAC.


www.vacuumschmelze.com


Zurück

Newsletter Anmeldung

Termine

21.03.2019

MedTech.Factory

Mehr
08.10.2019, Messe Karlsruhe

DeburringEXPO

www.deburring-expo.de

Mehr
22.10.2019, Messegelände Stuttgart

parts2clean

www.parts2clean.de

Mehr
14.11.2019

DIGITAL MEDTE CH

Mehr