Portal für Konstruktion und Entwicklung
von Medizin- und Laborprodukten


Mit zuverlässiger STAR-Funkverbindung

Atlantik Systeme, Value Add Distributor im Bereich Netzwerkkomponenten, präsentiert den kabellosen Area Imager Gryphon I GM4400-HC 2D von Datalogic mit zuverlässiger STAR-Funkverbindung, exzellenter 2D-Leseleistung und einem speziellen Gehäuse für Anwendungen im Gesundheitswesen. Durch das Datalogic STAR Cordless System™ unterstützt der Gryphon™ GM4400...

Erster Touchscreen mit Krafterkennung

Zu den aktuellen Innovationen des Bediensysteme-Spezialisten RAFI zählen die neue Touchscreen-Technologie „TwinTouch“, neuartige Touchscreen-Bedienlösungen aus dem FLEXSCAPE-Programm sowie die Erweiterung der Monotaster-Baureihe RAMO. Darüber hinaus stellt RAFI neue Not-Halt-Taster zur Verwendung in abgesetzten Handheld-Eingabesystemen vor, die gemäß...

Rundsteckverbinder, Rechtecksteckverbinder und elektrische Kontakte

Mit einer ganzen Reihe innovativer Produktneuheiten und Universaltalenten setzt ODU, ein Anbieter von Steckverbindersystemen, speziell in den Bereichen Dichtigkeit, Robustheit, High-Density, „Mass Interconnect“, Hochtemperatur, Montageschnelligkeit und automatischen Andocksystemen neue Maßstäbe.

Newcomer Seit der Markteinführung 1986 hat sich die...

Erste flexible Fertigungskette für individuelle minimalinvasive Medizinprodukte

Anhand eines neu entwickelten flexiblen Fertigungsprozesses haben neun Partner aus sechs europäischen Ländern im EU-Forschungsprojekt »Openmind« den Weg für eine neue Generation minimalinvasiver medizinischer Instrumente geebnet: Konfigurierbare Einwegartikel wie Führungsdrähte, Katheter und Instrumente aus Faserverbundkunststoffen, die ohne...

Applikationsspezifische Fluidiklösungen

Für das Messen, Steuern und Regeln von Gasen und Flüssigkeiten praxisgerechte Lösungen zu entwickeln, bedeutet mehr als einzelne Ventile und Controller miteinander zu kombinieren. Bürkert stellt den Systemgedanken in den Vordergrund und zeigt, wie sich mit Know-how und Kreativität individuelle Lösungen bei überschaubarem Aufwand realisieren lassen. ...

Kaskadierung der Ausgänge

Analog Devices kündigt den Power by Linear™ LTC7840 an, einen zweiphasigen, nicht-synchronen Boost-Controller, der zwei externe Stufen mit N-Kanal-Leistungs-MOSFETs ansteuert. Der Baustein lässt sich als Boost-Regler mit einem oder zwei Ausgängen konfigurieren. Werden höhere Spannungen benötigt, kann alternativ der Ausgang des ersten Kanals den Eingang...

Potential des 3D-Drucks

Weltweite medizinische Einrichtungen und deren Lieferanten setzen fortschrittlichen 3D-Druck über die gesamte Wertschöpfungskette ein. Zu den Anwendungsgebieten zählen die chirurgische Planung, die Ausbildung von Ärzten sowie die Herstellung medizinischer Geräte.   

Durch eine Vielzahl von detaillierten und aufschlussreichen medizinischen Fallstudien...

Neueste Kameramodule, Entwicklungskits und Prozessoren

Erstmals zeigt PHYTEC Prozessormodule mit dem neuen i.MX 8 Quad Max Prozessor, der ab 2019 in Serie verfügbar sein wird. Der leistungsfähige Prozessor wurde von NXP unter Berücksichtigung der Anforderungen von Embedded-Imaging-Applikationen entwickelt.

Außerdem neu ist das Embedded Imaging Kit phyBOARD-Nunki, das die beiden Image Processing Units des...

Automatisierungsgrad wird stärker

Komplexe und technisch anspruchsvolle Mikrofügeprozesse erreichen einen immer stärkeren Automatisierungsgrad. Fertigte eine erfahrene Fachkraft solche Bauteile vor einigen Jahren noch einzeln in einem manuellen Prozess, fließt deren Erfahrung heute in automatisierte Anlagen.

Die Fertigungssysteme von nanosystec unterstützen diese Anforderungen sowohl...

Neue Antriebstechnik der Zukunft

Roboter können den Arzt beim Aufspüren und Behandeln von Tumoren unterstützen, indem sie etwa eine feine Sonde an der richtigen Stelle positionieren. Damit die Robotik bildgebende Verfahren wie die Magnetresonanztomographie nicht stört, haben IPA-Ingenieure eine neue Antriebstechnik entwickelt.
Tumortherapie ohne Risiken und Nebenwirkungen? Noch scheint...

    Newsletter Anmeldung

    Termine

    Compamed

    Startzeitpunkt
    12.11.2018
    Endzeitpunkt
    15.11.2018
    Kurz-Beschreibung:

    Bild der Woche

     

    Industrielle Ausgangsstoffe biologisch produzieren

    Die Industrie verbraucht große Mengen Erdöl, um daraus Ausgangsstoffe für Medikamente, Kosmetik, Kunststoffe oder Lebensmittel herzustellen. Diese Prozesse kosten jedoch viel Energie und erzeugen Abfall. Nachhaltiger sind biologische Verfahren mit Enzymen. Die Eiweißmoleküle können unterschiedlichste chemische Reaktionen katalysieren, ohne Hilfsstoffe oder Lösungsmittel zu verbrauchen. Jedoch sind sie teuer und daher bislang ökonomisch unattraktiv. Forscherinnen und Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben nun ein neues Biomaterial entwickelt, das den Einsatz der Enzyme stark vereinfacht. Die Ergebnisse stellen sie in der Zeitschrift Angewandte Chemie vor.

    Mehr dazu