Portal für Konstruktion und Entwicklung
von Medizin- und Laborprodukten


Zurück


Neue RGB-LED-Lichtquelle für die Augenheilkunde

Höchste Lichteinkopplung bei kleinsten Lichtleitern

Die Berliner Glas Gruppe hat ganz aktuell ein neues RGB-LED-Lichtquellenmodul entwickelt. Durch ein innovatives optisches Design ermöglicht diese Lichtquelle eine sehr hohe Lichteinkopplung selbst bei kleinsten Lichtleitern. Bis zu 40 Lumen aus einer Faser mit 0,7 mm Durchmesser können emittiert werden. Daher eignet sich diese Neuentwicklung der Berliner Glas Gruppe auch für die Ophthalmologie und andere diagnostische Verfahren, bei denen eine klare, helle und kontrastreiche Ausleuchtung wesentlich ist.  
 
Durch die Verwendung von RGB-LED kann die Farbe flexibel eingestellt werden. So werden beispielsweise feinste Äderchen im Augeninneren mit besonders hohem Kontrast sichtbar gemacht. Durch gezielten Wechsel der Farben während der Operation hat der Arzt immer das für ihn gerade besonders interessante Gewebe im Blick.

Neben der hohen Lichtleistung von 40 Lumen am Ende eines dünnen Lichtleiters von 20 Gauges und den flexiblen Farbwerten, die im Gegensatz zu Xenon-Lichtquellen ohne den Einsatz von Farbfiltern möglich sind, hat das RGB-LED-Lichtquellenmodul weitere Vorteile: Durch die kompakte Bauweise – die Größe beträgt 100 mm x 80 mm x 40 mm – ist eine Integration in Kundensysteme und -applikationen sehr leicht möglich. Auch ist die Lichtquelle systemunabhängig und kann an Lichtleiter verschiedener Hersteller adaptiert werden.

Das RGB-LED-Lichtquellenmodul hat eine lange Lebensdauer bei gleichbleibend hoher Lichtqualität und ist damit sehr umweltfreundlich.

www.berlinerglasgruppe.de

 

 


Zurück

    Newsletter Anmeldung

    Termine

    24.10.2018, Berlin

    Sigfox Connect

    Informationen

    Mehr
    06.11.2018, Stuttgart

    Vision

    https://www.messe-stuttgart.de/vision/

    Mehr
    12.11.2018, Düsseldorf

    Compamed

    Mehr
    13.11.2018, München

    electronica

    www.compamed.de

    Mehr
    19.11.2018, München

    MedConf

    http://www.medconf.de

    Mehr
    06.12.2018, Ostfildern

    Sicherheitsbeauftragte (§ 30) und Medizinprodukteberater (§ 31)

    Ansprechpartner:

    Patrizia Zink, Telefon +49 711 34008-99, E-Mail info@tae.de

    Mehr
    06.12.2018, Ostfildern

    Medizinproduktegesetz in Pflegeheimen und ambulanten Diensten anwenden

    Ansprechpartner:

    Patrizia Zink, Telefon +49 711 34008-99, E-Mail info@tae.de

    Mehr
    21.03.2019

    MedTech.Factory

    Mehr
    08.10.2019, Messe Karlsruhe

    DeburringEXPO

    www.deburring-expo.de

    Mehr
    22.10.2019, Messegelände Stuttgart

    parts2clean

    www.parts2clean.de

    Mehr
    14.11.2019

    DIGITAL MEDTE CH

    Mehr

    Bild der Woche

    Allzeit Digital

    Die Medizintechnik von ZEISS stellte der Fachwelt für Wirbelsäulenchirurgie mit dem TIVATO™ 700 von ZEISS ein innovatives Visualisierungssystem vor. „Für die Entwicklung des TIVATO 700 haben wir Experten aus der ganzen Welt zu Rate gezogen, um Anforderungen an die Mikrochirurgie im Wirbelsäulenbereich zusammenzutragen. Chirurgen dieses Fachbereichs wünschen sich nicht nur eine hervorragende Visualisierung, sie setzen auch auf digitale Lösungen und schätzen die Flexibilität, mit der das Gerät angesichts unterschiedlicher OP-Situationen positioniert werden kann. Diese Anforderungen können wir mit unserem neuen modernen Visualisierungssystem erfüllen“, sagt Dirk Brunner, Leiter des Geschäftsbereichs Mikrochirurgie bei ZEISS. „Die Alterung in der Weltbevölkerung spielt im Wirbelsäulenbereich eine große Rolle. Wir versuchen stetig, die OP-Ergebnisse und Genesungsdauer in der minimal-invasiven Wirbelsäulenchirurgie zu verbessern“, erklärt Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec.

    Mehr dazu