Portal für Konstruktion und Entwicklung
von Medizin- und Laborprodukten


Zurück


Neuer Dispenser für reaktionsfreudige Materialien

100 % metallfrei im produktberührenden Bereich

RD-EC Dispenser erfüllt höchste Anforderungen und erweitert das ViscoTec Dosier-Portfolio. Aufgrund des enormen Wachstums in einigen Industriebereichen steigen die Herausforderungen im Herstellungsprozess stetig. Mit der neuesten Entwicklung erfüllt ViscoTec sogar höchste Anforderungen.

Um chemische Reaktionen wie Aushärtung oder Kristallisation während des Dosierprozesses zu vermeiden, wurde jeglicher Kontakt mit Metall im materialberührenden Bereich im Dispenser vermieden. Die verwendeten Materialien wurden sorgfältig ausgewählt: Zum einen in Betracht auf chemische Beständigkeit gegenüber Klebstoffen und anderen Fluiden und zum anderen bezüglich höchster Beständigkeit gegen physikalische Abnutzung durch abrasive Medien.

Äußerst reaktionsfreudige Materialien wie Schwefelsäure, anaerobe UV-Härtungsacrylate und Elektrolyte erfordern eine besondere Behandlung z.B. bei der Herstellung von Batterien. Sie können mit höchster Genauigkeit und bester Wiederholbarkeit dosiert werden – dafür steht ViscoTec.

Der neue metallfreie Dispenser kann problemlos an bereits existierende ViscoTec Antriebstechnologien installiert werden und bietet dieselben Vorteile wie andere bewährte Dispenser aus dem Portfolio des Dosiertechnikspezialisten. Der metallfreie Dispenser ist in vielen Größen verfügbar. Damit kann ein breites Spektrum an verschiedensten Dosiergeschwindigkeiten abgebildet werden.

Mit dem jüngsten Mitglied der RD-EC Dispenser Generation ist ViscoTec hervorragend für die stetig wachsenden Herausforderungen und Anforderungen in sämtlichen Industriesektoren gerüstet. 
 
Besonderheiten:

-           Spezielle Polymerpumpe und spezielles Dichtungsgehäuse
-           100 % metallfreie Rotorwelle
-           Besondere Rotor- / Statorgeometrie
-           Große Auswahl an verschiedensten Statormaterialien
-           Luer-Adapter für feine Punktdosierung
 
Geeignet für:

-           Anaerobe Klebstoffe
-           Schwefelsäuren
-           Essigsäure
-           Laugen
-           Schwefel und chlorbasierte Elektrolyte
-           Natriumhypochlorit
-           Wasserstoffperoxid
-           Ionische Flüssigkeiten
-           und weitere


www.viscotec.de


Zurück

    Newsletter Anmeldung

    Termine

    24.10.2018, Berlin

    Sigfox Connect

    Informationen

    Mehr
    06.11.2018, Stuttgart

    Vision

    https://www.messe-stuttgart.de/vision/

    Mehr
    12.11.2018, Düsseldorf

    Compamed

    Mehr
    13.11.2018, München

    electronica

    www.compamed.de

    Mehr
    19.11.2018, München

    MedConf

    http://www.medconf.de

    Mehr
    06.12.2018, Ostfildern

    Sicherheitsbeauftragte (§ 30) und Medizinprodukteberater (§ 31)

    Ansprechpartner:

    Patrizia Zink, Telefon +49 711 34008-99, E-Mail info@tae.de

    Mehr
    06.12.2018, Ostfildern

    Medizinproduktegesetz in Pflegeheimen und ambulanten Diensten anwenden

    Ansprechpartner:

    Patrizia Zink, Telefon +49 711 34008-99, E-Mail info@tae.de

    Mehr
    21.03.2019

    MedTech.Factory

    Mehr
    08.10.2019, Messe Karlsruhe

    DeburringEXPO

    www.deburring-expo.de

    Mehr
    22.10.2019, Messegelände Stuttgart

    parts2clean

    www.parts2clean.de

    Mehr
    14.11.2019

    DIGITAL MEDTE CH

    Mehr

    Bild der Woche

    Allzeit Digital

    Die Medizintechnik von ZEISS stellte der Fachwelt für Wirbelsäulenchirurgie mit dem TIVATO™ 700 von ZEISS ein innovatives Visualisierungssystem vor. „Für die Entwicklung des TIVATO 700 haben wir Experten aus der ganzen Welt zu Rate gezogen, um Anforderungen an die Mikrochirurgie im Wirbelsäulenbereich zusammenzutragen. Chirurgen dieses Fachbereichs wünschen sich nicht nur eine hervorragende Visualisierung, sie setzen auch auf digitale Lösungen und schätzen die Flexibilität, mit der das Gerät angesichts unterschiedlicher OP-Situationen positioniert werden kann. Diese Anforderungen können wir mit unserem neuen modernen Visualisierungssystem erfüllen“, sagt Dirk Brunner, Leiter des Geschäftsbereichs Mikrochirurgie bei ZEISS. „Die Alterung in der Weltbevölkerung spielt im Wirbelsäulenbereich eine große Rolle. Wir versuchen stetig, die OP-Ergebnisse und Genesungsdauer in der minimal-invasiven Wirbelsäulenchirurgie zu verbessern“, erklärt Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec.

    Mehr dazu