Portal für Konstruktion und Entwicklung
von Medizin- und Laborprodukten


Zurück


Oberflächenspiegel bieten Oberflächengenauigkeit

Minimierte Wellenfrontverzerrung

Edmund Optics®(EO), Anbieter von optischen Komponenten, bietet neue  TECHSPEC®/20 Oberflächenspiegel an, die eine Oberflächenqualität von 20-10 haben. Sie wurden auf eine branchenführende Oberflächengenauigkeit und -qualität poliert, um Wellenfrontverzerrung und Streulicht zu minimieren. Die beschichtete Oberfläche zeigt zum einfallenden Licht, so wird verhindert, dass Licht durch das Glassubstrat hindurchfällt und ein Energieverlust entsteht. TECHSPEC®/20 Oberflächenspiegel werden aus einem präzisen Quarzglassubstrat mit geringer thermischer Ausdehnung gefertigt, was die Nutzung in einem großen Temperaturbereich  ermöglicht. Sie sind ideal für optische Anwendungen wie z.B Strahlumlenkungen, bei denen der Spiegel in einem 45° Winkel montiert wird, um eine 90° Krümmung des optischen Wegs zu erzeugen.

"Enhanced" und "Protected" Metallbeschichtungen erhöhen die Lebensdauer

Für die TECHSPEC®/20 Oberflächenspiegel werden Metallbeschichtungen mit einer dielektrischen Schicht verwendet, die Schutz vor Schäden der Beschichtung durch äußere Einflüsse oder Reinigung bietet. Dies erhöht die Lebensdauer der Metallbeschichtung und bietet Schutz vor Oxidation, mit nur geringem Einfluss auf die Leistung. Spiegel mit Enhanced Aluminiumbeschichtung nutzen einen mehrschichtigen dielektrischen Film auf dem Aluminium, der zusätzlich die Reflexion im VIS- und UV-Bereich erhöht. 16 neue Spiegel mit Enhanced Aluminiumbeschichtung bieten eine durchschnittliche Reflexion von > 95% im Wellenlängenbereich von 450 - 650 nm, 16 neue Spiegel mit Protected Silberbeschichtung eine durchschnittliche Reflexion von > 98% im Bereich 500 - 800 nm und > 98% von 2.000 - 10.000 nm. Die Schutzschicht verringert hier außerdem die Tendenz des Silbers anzulaufen, für optimale Haltbarkeit und einfache Handhabung. 16 neue Spiegel mit Protected Goldbeschichtung bieten eine durchschnittliche Reflexion von > 96% von 700 - 2000 nm und > 96% von 2000 - 10.000 nm für Anwendungen, die eine hohe Reflexion im Nahinfrarot- und Infrarotbereich benötigen. Die RoHS konformen TECHSPEC®/20 Oberflächenspiegel sind in 48 Standardversionen mit Durchmessern von 10 mm bis 75 mm oder Abmessungen von 10 x 10 mm bis 75 x 75 mm erhältlich. Sie sind ab Lager verfügbar und sofort lieferbar, für einen schnellen Einsatz bei hervorragender Qualität.

www.edmundoptics.de

 

 


Zurück

    Newsletter Anmeldung

    Termine

    19.09.2018, Leipzig

    ZVO-Oberflächentagen

    www.zvo.org

    Mehr
    19.09.2018, Nürnberg

    49. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Physik (DGMP)

    www.dgmp-kongress.de

    Mehr
    19.09.2018, Nürnberg

    21. Jahrestagung der Deutschen Sektion der International Society for Magnetic Resonance in Medicine (ISMRM)

    www.ismrm.org

    Mehr
    11.10.2018, Tuttlingen Stadthalle

    10. Innovation Forum Medizintechnik

    www.medicalmountains.de

    Mehr
    15.10.2018, Bamberg

    LS-DYNA Forum 2018

    Informationen

    Mehr
    24.10.2018, Berlin

    Sigfox Connect

    Informationen

    Mehr
    06.11.2018, Stuttgart

    Vision

    https://www.messe-stuttgart.de/vision/

    Mehr
    12.11.2018, Düsseldorf

    Compamed

    Mehr
    13.11.2018, München

    electronica

    www.compamed.de

    Mehr
    19.11.2018, München

    MedConf

    http://www.medconf.de

    Mehr
    06.12.2018, Ostfildern

    Sicherheitsbeauftragte (§ 30) und Medizinprodukteberater (§ 31)

    Ansprechpartner:

    Patrizia Zink, Telefon +49 711 34008-99, E-Mail info@tae.de

    Mehr
    06.12.2018, Ostfildern

    Medizinproduktegesetz in Pflegeheimen und ambulanten Diensten anwenden

    Ansprechpartner:

    Patrizia Zink, Telefon +49 711 34008-99, E-Mail info@tae.de

    Mehr
    08.10.2019, Messe Karlsruhe

    DeburringEXPO

    www.deburring-expo.de

    Mehr
    22.10.2019, Messegelände Stuttgart

    parts2clean

    www.parts2clean.de

    Mehr

    Bild der Woche

    Kardio-MRT-Scanner

    Siemens Healthineers hat erstmals mit der Magnetom Sola CardiovascularEdition einen 1,5 Tesla-Magnetresonanztomographen (MRT) vorgestellt, der speziell für kardiovaskuläre Untersuchungen konzipiert wurde. Die Herzbildgebung mittels Magnetresonanztomographie (MRT) galt in der klinischen Routine lange Zeit als besonders kompliziert und zeitintensiv.

    Mehr dazu