Portal für Konstruktion und Entwicklung
von Medizin- und Laborprodukten

Zurück


Software für medizinische Geräte

Wasserdichte Schnittstellen auf Basis von IHE, DICOM, GDT und HL7

Die digitale Transformation steht auch im Gesundheitswesen weiter im Mittelpunkt. So setzen die Macher der conhIT in Berlin durch die Umbenennung in DMEA ganz klare Zeichen in diese Richtung. Die DMEA soll eine Plattform für alle digitalen Bereiche im Gesundheitswesen sein. Wie auch Gerätehersteller sich den Herausforderungen stellen und diese meistern können, erfahren Besucher der DMEA dieses Jahr direkt in Halle 2.2. auf dem Stand E101 bei softgate.

Die digitale Transformation im Gesundheitswesen bietet für alle Bereiche enorme Chancen. Um diese Chancen zu nutzen, bedarf es performanter Softwarelösungen und Schnittstellen. Denn Digitalisierung bedeutet Vernetzung und Austausch von Daten und Informationen – zunehmend auch in maschinenlesbarer Form.

softgate bietet Software und Schnittstellen für medizinische Systeme auf Basis von IHE, DICOM, GDT und HL7. Es existieren Produkte wie GDTbridge und DICOMconnect, die durch ihre absolute Normenkonformität (EN ISO 13485, 14971, IEC 62304) jedem Hersteller die Sicherheit geben, für sein medizinisches Gerät auch den gesetzten Anforderungen nach MDR (Medical Device Regulation) zu entsprechen. Die wasserdichten Softwarelösungen lassen sich performant, funktional und perfekt in bestehende Entwicklungsumgebungen und jeweilige Qualitätsmanagementsysteme integrieren. So funktioniert es mit der digitalen Transformation!


www.soft-gate.de


Zurück