Portal für Konstruktion und Entwicklung
von Medizin- und Laborprodukten

Bild der Woche

Prüfung individualisierter Implantate

Die servohydraulischen und elektrodynamischen Prüfsysteme liefern eine Vielzahl von Kraft- und Verschiebungsdaten, die für die Bestimmung der Festigkeiten von Implantaten essentiell sind. In Krems stehen dafür zwei Prüfsysteme der Firma Zwick – eine 30 kN Universalprüfmaschine (Z030) und eine 5 kN elektrodynamische Prüfeinrichtung (LTM 5) zur Verfügung. Die Prüfung der „Festigkeit von Implantaten“ umfasst dabei ein breites Spektrum. Statische Festigkeiten unter Zug-, Druck-, und Biegebelastung zielen auf die Primärstabilität ab, um Aussagen über mögliche Lockerungen bzw. das Anwachsverhalten zu gewinnen. Hinzu kommen Messungen zur Dauerfestigkeit unter schwingenden Belastungen, Untersuchungen des Knochenmaterials, zeitabhängige Kriech- und Relaxationsversuche sowie die Messung der Ausreißfestigkeit von Fixationselementen.

Neben klassischen Dehnmessstreifen, Kraft-, Weg- und Dehnungsaufnehmern setzt man auch auf optische 3D-Videoextensometer von Zwick. Die Integration der Messdatenaufnehmer in die Prüfmaschinensoftware erlaubt eine schnelle, komfortable und effiziente Datenerfassung.

www.zwick.com

 

 

 

MED Market

Newsletter Anmeldung

Termine