Portal für Konstruktion und Entwicklung
von Medizin- und Laborprodukten


Zurück


30 Prozent Kostenersparnis

Datenleitung für den Einsatz in e-ketten

Für unterschiedliche Branchen führt igus mit über 1.300 Produkten das größte Portfolio an getesteten Leitungen für den Einsatz in Energieketten. Damit Anwender von weniger beanspruchten Maschinen auf eine kostengünstige Datenleitung zurückgreifen können, hat igus die CF8821 entwickelt. Mit der neuen Leitungsserie kann der Anwender jetzt nicht nur bis zu 30 Prozent Kosten sparen, sondern erhält auch eine Leitung mit UL-Zulassung, die garantiert funktioniert.

Datenleitungen kommen in verschiedenen Bereichen zum Einsatz. Sei es in Werkzeugmaschinen oder in auch in Robotern. Dabei müssen die Leitungen stets unterschiedlich starken Kräften in der Energiekette Stand halten. Speziell für Anwendungen ohne hohe mechanische Anforderungen wie zum Beispiel in Verstelleinrichtungen, Gebereinheiten, Holz- oder Steinbearbeitungsmaschinen hat igus jetzt eine neue besonders günstige Datenleitung entwickelt. Mit der CF8821 kann der Anwender bis zu 30 Prozent Kosten gegenüber bisherigen Datenleitungen einsparen. Die neue Leitung für kleine Querschnitte ist für den Einsatz in e-ketten bei einem Biegeradius von 12,5 x d entwickelt worden. Eine Schirmung schützt sie vor Störsignalen. Der hochflexible PVC-Außenmantel der Leitung ist silikonfrei und flammwidrig. Wie alle Leitungen des motion plastics Spezialisten wurde auch die neue Datenleitung im hauseigenen 2.750 Quadratmeter großen Testlabor getestet. Daher vergibt igus als einziger Hersteller auf dem weltweiten Markt eine Garantie von 36 Monaten auf sein gesamtes Leitungssortiment. Für die neue Datenleitung verspricht igus eine Funktionsdauer von bis zu 5 Millionen Zyklen. Ein weiterer Vorteil neben ihrer Garantie ist die UL-Zulassung der CF8821 für den amerikanischen Markt.

Doppelte Sicherheit dank chainflex Leitungen mit UL-Zulassungen

igus bietet mit über 1.300 Typen das größte Programm an Leitungen für die Energiekette mit der weltweit umfangreichsten internationalen Zulassungsauswahl, so auch Leitungen mit UL-Zulassung. Denn eine der größten Herausforderungen für internationale Anlagenbauer stellen die unterschiedlichen technischen Standards und Normen auf OEM- und Betreiberseite in Nordamerika dar. Organisationen in Europa und Amerika versuchen seit Jahren ihre Regelwerke zu harmonisieren. Der motion plastics Spezialist igus leistet mit insgesamt 1.044 der 1.354 im Portfolio befindlichen Leitungen mit UL-Zertifizierung einen wichtigen Beitrag auf dem Weg zur Harmonisierung. Kleine und mittelständische Unternehmen sowie große Konzerne können ihre Maschinen dank UL-Zulassung leichter nach Amerika exportieren und dort reibungslos in Betrieb nehmen. Die UL steht für Underwriters Laboratories und ist die in den USA bekannteste und flächendeckend akzeptierte Prüforganisation. Sie veröffentlicht regelmäßig Standards und approbiert Produkte wie die chainflex Leitungen. Liegen Prüfzertifikate für die Leitungen vor, gelingt die Inbetriebnahme schnell und reibungslos.


www.igus.de


Zurück

    Newsletter Anmeldung

    Termine

    24.10.2018, Berlin

    Sigfox Connect

    Informationen

    Mehr
    06.11.2018, Stuttgart

    Vision

    https://www.messe-stuttgart.de/vision/

    Mehr
    12.11.2018, Düsseldorf

    Compamed

    Mehr
    13.11.2018, München

    electronica

    www.compamed.de

    Mehr
    19.11.2018, München

    MedConf

    http://www.medconf.de

    Mehr
    06.12.2018, Ostfildern

    Sicherheitsbeauftragte (§ 30) und Medizinprodukteberater (§ 31)

    Ansprechpartner:

    Patrizia Zink, Telefon +49 711 34008-99, E-Mail info@tae.de

    Mehr
    06.12.2018, Ostfildern

    Medizinproduktegesetz in Pflegeheimen und ambulanten Diensten anwenden

    Ansprechpartner:

    Patrizia Zink, Telefon +49 711 34008-99, E-Mail info@tae.de

    Mehr
    21.03.2019

    MedTech.Factory

    Mehr
    08.10.2019, Messe Karlsruhe

    DeburringEXPO

    www.deburring-expo.de

    Mehr
    22.10.2019, Messegelände Stuttgart

    parts2clean

    www.parts2clean.de

    Mehr
    14.11.2019

    DIGITAL MEDTE CH

    Mehr

    Bild der Woche

    Allzeit Digital

    Die Medizintechnik von ZEISS stellte der Fachwelt für Wirbelsäulenchirurgie mit dem TIVATO™ 700 von ZEISS ein innovatives Visualisierungssystem vor. „Für die Entwicklung des TIVATO 700 haben wir Experten aus der ganzen Welt zu Rate gezogen, um Anforderungen an die Mikrochirurgie im Wirbelsäulenbereich zusammenzutragen. Chirurgen dieses Fachbereichs wünschen sich nicht nur eine hervorragende Visualisierung, sie setzen auch auf digitale Lösungen und schätzen die Flexibilität, mit der das Gerät angesichts unterschiedlicher OP-Situationen positioniert werden kann. Diese Anforderungen können wir mit unserem neuen modernen Visualisierungssystem erfüllen“, sagt Dirk Brunner, Leiter des Geschäftsbereichs Mikrochirurgie bei ZEISS. „Die Alterung in der Weltbevölkerung spielt im Wirbelsäulenbereich eine große Rolle. Wir versuchen stetig, die OP-Ergebnisse und Genesungsdauer in der minimal-invasiven Wirbelsäulenchirurgie zu verbessern“, erklärt Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec.

    Mehr dazu