Portal für Konstruktion und Entwicklung
von Medizin- und Laborprodukten


Zurück


ELIX Polymers bietet Portfolio an ABS-Spezialmaterialien

Erfüllen der Anforderungen in der Medizinbranche

„ABS-Produkte von ELIX für medizinische Anwendungen erfüllen die strengen Anforderungen der Medizinbranche“, so Aurelie Mannella, Industry Manager Healthcare. „Unser Portfolio umfasst zwei Materialien, welche die Normen USP Klasse VI und ISO 19993 über Biokompatibilität erfüllen und in Europa sowie in den USA für medizinische Anwendungen (Device und Drug Master Files) zugelassen sind. Wir bedienen führende Spritzgießer für den medizinischen Sektor sowie globale Pharmaunternehmen auf beiden Kontinenten."

Infusionssysteme, Atemgeräte, Autoinjektoren und Gehäuse für verschiedene Produkte sind nur einige Anwendungen, die bereits von diesen ABS-Materialien von ELIX profitieren. Sie verfügen über optimal ausgewogene Eigenschaften, mit sehr gutem Fließverhalten und hervorragender Chemikalienbeständigkeit.
ELIX bietet derzeit ein Portfolio mit über 130 Farben, die für Medizinprodukte zugelassen sind. Im Rahmen seiner Verantwortung für die Konformität von Pigmenten wird das Unternehmen auch neue Farben entwickeln und herstellen. „Wir haben eine Reihe von Maßnahmen implementiert, die sicherstellen, dass unsere Farben keine Auswirkungen auf Extractables und Leachables haben“, so Mannella. „Farbmittel und Farbstoffe sowie Dispersionsmittel und Verarbeitungshilfsstoffe dürfen in unseren Rezepturen nur dann verwendet werden, wenn sie im Ausgangsstoff zugelassen sind; es kommen nur von der FDA/EU zugelassene Pigmente zum Einsatz.“

Das Unternehmen erweiterte vor kurzem sein Gesundheitsportfolio um ELIX M545TF, eine Sorte für die Verwendung in Produkten mit Lebensmittelkontakt und hohen Anforderungen an Festigkeit und Hochtemperaturbeständigkeit. Durch Migrationsprüfungen mit verschiedenen Lebensmittelsimulanzien ist ELIX Polymers in der Lage, seine Kunden während der Produktdesignphase auf Migrationsprobleme und Erfüllung gesetzlicher Auflagen hinzuweisen.

Neben den ABS-Typen für Spritzgießanwendungen im medizinischen Bereich bietet ELIX Polymers nun auch das Produkt ELIX ABS-3D FC für den 3D-Druck mittels FFF (Fused Filament Fabrication), auch als FDM (Fused Deposition Modelling) bekannt. Dieses Material, ebenfalls in zahlreichen Farben verfügbar, ist biokompatibel gemäß USP Klasse VI.

ELIX ABS-3D FC weist sehr gute Druckeigenschaften und eine hervorragende Schichtenhaftung auf und ermöglicht die Herstellung von Teilen mit hoher Auflösung und minimalem Verzug. Die Sorte ist mit den meisten FFF 3D-Druckern kompatibel und gehört zum wachsenden Portfolio von ELIX Polymers für den 3D-Druck.

www.elix-polymers.com


Zurück

    Newsletter Anmeldung

    Termine

    24.10.2018, Berlin

    Sigfox Connect

    Informationen

    Mehr
    06.11.2018, Stuttgart

    Vision

    https://www.messe-stuttgart.de/vision/

    Mehr
    12.11.2018, Düsseldorf

    Compamed

    Mehr
    13.11.2018, München

    electronica

    www.compamed.de

    Mehr
    19.11.2018, München

    MedConf

    http://www.medconf.de

    Mehr
    06.12.2018, Ostfildern

    Sicherheitsbeauftragte (§ 30) und Medizinprodukteberater (§ 31)

    Ansprechpartner:

    Patrizia Zink, Telefon +49 711 34008-99, E-Mail info@tae.de

    Mehr
    06.12.2018, Ostfildern

    Medizinproduktegesetz in Pflegeheimen und ambulanten Diensten anwenden

    Ansprechpartner:

    Patrizia Zink, Telefon +49 711 34008-99, E-Mail info@tae.de

    Mehr
    21.03.2019

    MedTech.Factory

    Mehr
    08.10.2019, Messe Karlsruhe

    DeburringEXPO

    www.deburring-expo.de

    Mehr
    22.10.2019, Messegelände Stuttgart

    parts2clean

    www.parts2clean.de

    Mehr
    14.11.2019

    DIGITAL MEDTE CH

    Mehr

    Bild der Woche

    Allzeit Digital

    Die Medizintechnik von ZEISS stellte der Fachwelt für Wirbelsäulenchirurgie mit dem TIVATO™ 700 von ZEISS ein innovatives Visualisierungssystem vor. „Für die Entwicklung des TIVATO 700 haben wir Experten aus der ganzen Welt zu Rate gezogen, um Anforderungen an die Mikrochirurgie im Wirbelsäulenbereich zusammenzutragen. Chirurgen dieses Fachbereichs wünschen sich nicht nur eine hervorragende Visualisierung, sie setzen auch auf digitale Lösungen und schätzen die Flexibilität, mit der das Gerät angesichts unterschiedlicher OP-Situationen positioniert werden kann. Diese Anforderungen können wir mit unserem neuen modernen Visualisierungssystem erfüllen“, sagt Dirk Brunner, Leiter des Geschäftsbereichs Mikrochirurgie bei ZEISS. „Die Alterung in der Weltbevölkerung spielt im Wirbelsäulenbereich eine große Rolle. Wir versuchen stetig, die OP-Ergebnisse und Genesungsdauer in der minimal-invasiven Wirbelsäulenchirurgie zu verbessern“, erklärt Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec.

    Mehr dazu