Portal für Konstruktion und Entwicklung
von Medizin- und Laborprodukten


Zurück


Neue Wearable-Plattform für Gesundheitsanwendungen

Überwacht EKG- und Herzfrequenzsignale

Entwickler können mit dem MAX-HEALTH-BAND von Maxim Integrated Products, Inc. (NASDAQ:MXIM) Vitalparameter und Rohdaten für ihr Wearable-Design extrahieren und mit dem MAX-ECG-MONITOR EKG und Herzfrequenz überwachen. Die Evaluierungs- und Entwicklungsplattform MAX-HEALTH-BAND, bei der es sich um einen Herzfrequenz- und Aktivitätsmonitor handelt, umfasst den optimierten optischen Pulsoximeter/Herzfrequenzsensor MAX86140, die Wearable-Power-Management-Lösung MAX20303 und die bewegungskompensierenden Algorithmen von Maxim. Die Evaluierungs- und Entwicklungsplattform MAX-ECG-MONITOR beinhaltet das extrem stromsparende, klinische Analog-Frontend (AFE) MAX30003, das EKG- und Herzfrequenzsignale überwacht. Es ist in zwei Ausführungen erhältlich: als Nasselektrodenpflaster für klinische Anwendungen. und als Brustgurt für Fitnessanwendungen.

Viele Entwickler haben Schwierigkeiten, gute optische Herzfrequenzlösungen für Gesundheits- und Fitness-Wearables zu entwickeln. Das liegt in erster Linie an der komplexen und den Designprozess verlangsamenden Entwicklung von guten optischen Lösungen und bewegungskompensierenden Algorithmen. Entwickler müssen auch Kundenerwartungen wie Komfort, längere Batterielebensdauer und zuverlässige Genauigkeit berücksichtigen. Die Evaluations- und Entwicklungsplattformen MAX-HEALTH-BAND und MAX-ECG-MONITOR lösen diese Herausforderungen.

MAX-HEALTH-BAND 

Der MAX-HEALTH-BAND Herzfrequenz- und Aktivitäts-Tracker spart bis zu sechs Monate Entwicklungszeit, die typischerweise für den Bau und das Prototyping benötigt werden. Er zeigt die Leistungsfähigkeit des Systems auf IC-Ebene und kann zur Evaluierung von AFEs und Power-Management-ICs (PMICs) verwendet werden. Er verfügt über bewegungskompensierende Algorithmen, um auf Basis von Photoplethysmographie (PPG)-Signalen nützliche Daten für Gesundheits- und Fitnessanwendungen zu gewinnen. Darüber hinaus werden für die Entwicklung von Kundenalgorithmen die Ausgangsdaten der Algorithmen und die Rohdaten der Gesundheitssensoren über Bluetooth an eine Smartphone-App übertragen. Die zur Verfügung gestellten Daten umfassen Herzfrequenz, Herzfrequenzvariabilität (heart-rate variability; HRV), Schrittzahl und Aktivitätsklassifizierung. Um eine hohe Genauigkeit zu erzielen, sammelt der Herzfrequenz- und Aktivitätsmonitor Herzschlag für Herzschlag physiologische Daten über das Herz. Im Vergleich zu Wettbewerbslösungen benötigen die Maxim-ICs im MAX-HEALTH-BAND weniger als die Hälfte der Leistung, so dass sie sieben Tage mit nur einer Batterieladung auskommen. Die ICs sind zudem etwa ein Drittel kleiner, um den Kunden einen kompakten, komfortablen Formfaktor zu bieten.

MAX-ECG-MONITOR

Die Evaluierungs- und Entwicklungsplattform MAX-ECG-MONITOR mit dem klinischen AFE MAX30003 analysiert Daten und erfasst EKG und Herzfrequenz genau, um Kunden wertvolle Erkenntnisse sowohl für klinische Anwendungen als auch für Fitnessanwendungen zu liefern. Sie erlaubt es Entwicklern, ihre eigenen EKG-basierten Fitness- oder Medizinanwendungen und Algorithmen zu verwenden. Der MAX-ECG-MONITOR ist Teil des Movesense-Ökosystems für biometrische und Bewegungssensor-Lösungen und verfügt über eine offene Programmierschnittstelle (API) zur Entwicklung spezifischer Anwendungen für verschiedene EKG-basierte Anwendungsfälle, die Herzfrequenzsignale in Ruhe oder bei hoher Bewegungsaktivität anzeigen. 

www.maximintegrated.com


Zurück

    Newsletter Anmeldung

    Termine

    24.10.2018, Berlin

    Sigfox Connect

    Informationen

    Mehr
    06.11.2018, Stuttgart

    Vision

    https://www.messe-stuttgart.de/vision/

    Mehr
    12.11.2018, Düsseldorf

    Compamed

    Mehr
    13.11.2018, München

    electronica

    www.compamed.de

    Mehr
    19.11.2018, München

    MedConf

    http://www.medconf.de

    Mehr
    06.12.2018, Ostfildern

    Sicherheitsbeauftragte (§ 30) und Medizinprodukteberater (§ 31)

    Ansprechpartner:

    Patrizia Zink, Telefon +49 711 34008-99, E-Mail info@tae.de

    Mehr
    06.12.2018, Ostfildern

    Medizinproduktegesetz in Pflegeheimen und ambulanten Diensten anwenden

    Ansprechpartner:

    Patrizia Zink, Telefon +49 711 34008-99, E-Mail info@tae.de

    Mehr
    21.03.2019

    MedTech.Factory

    Mehr
    08.10.2019, Messe Karlsruhe

    DeburringEXPO

    www.deburring-expo.de

    Mehr
    22.10.2019, Messegelände Stuttgart

    parts2clean

    www.parts2clean.de

    Mehr
    14.11.2019

    DIGITAL MEDTE CH

    Mehr

    Bild der Woche

    Allzeit Digital

    Die Medizintechnik von ZEISS stellte der Fachwelt für Wirbelsäulenchirurgie mit dem TIVATO™ 700 von ZEISS ein innovatives Visualisierungssystem vor. „Für die Entwicklung des TIVATO 700 haben wir Experten aus der ganzen Welt zu Rate gezogen, um Anforderungen an die Mikrochirurgie im Wirbelsäulenbereich zusammenzutragen. Chirurgen dieses Fachbereichs wünschen sich nicht nur eine hervorragende Visualisierung, sie setzen auch auf digitale Lösungen und schätzen die Flexibilität, mit der das Gerät angesichts unterschiedlicher OP-Situationen positioniert werden kann. Diese Anforderungen können wir mit unserem neuen modernen Visualisierungssystem erfüllen“, sagt Dirk Brunner, Leiter des Geschäftsbereichs Mikrochirurgie bei ZEISS. „Die Alterung in der Weltbevölkerung spielt im Wirbelsäulenbereich eine große Rolle. Wir versuchen stetig, die OP-Ergebnisse und Genesungsdauer in der minimal-invasiven Wirbelsäulenchirurgie zu verbessern“, erklärt Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec.

    Mehr dazu