Portal für Konstruktion und Entwicklung
von Medizin- und Laborprodukten


Zurück


Optische Messtechnik

Kompakte Wärmebildkamera

In der optischen Messtechnik nimmt der Stellenwert der Temperaturmesstechnik immer mehr zu was folglich für den Anwender zu höherer Stückzahlproduktion und erschwinglicheren Kosten führt. Einfache Temperaturmessaufbauten werden überwiegend mit statischen IR-Messgeräten (Pyrometer) gelöst. Der große Vorteil zu herkömmlichen Temperaturfühlern ist das berührungslose Messen. Dadurch können bewegte und schwer zugängliche Objekte gemessen werden. Ein weiterer Vorteil der IR-Messung ist die Möglichkeit, sehr heiße Objekte (bis 2.200°C) auch in sehr kurzer Zeit zu überprüfen.

Für den Fall dass der Messpunkt nicht klar definiert ist oder mehrere Messpunkte gleichzeitig notwendig sind, werden zur Qualitätskontrolle Wärmebildkameras eingesetzt. Mit ihrer Hilfe kann man auch Hot-Spots auf einer Leiterplatte detektieren oder eine Füllstandskontrolle von undurchsichtigen Behältern durchführen.
Die uwe electronic bietet im Temperaturmanagement eine Produktpalette von sehr kleinen Bauformen zum Einbau in Teststationen an. Die günstigste Variante hat mit einer Pixelgröße von 50µm bereits eine sehr hohe Auflösung. Dadurch ist es möglich kleinste Details in einer hohen Qualität darzustellen.

Ferner ist die Messung von schnellen Temperaturänderungen durch eine hohe Bildfrequenz bis 128Hz möglich. Zur Detektion von feinsten Temperaturunterschieden wird eine Kamera mit einer sehr guten thermischen Empfindlichkeit von 40mK angeboten.

Eine Auswahl von unterschiedlichen Optiken macht es außerdem möglich, Objekte von Nah- und Standard Entfernungen bis hin zu großen Distanzen präzise zu messen. Mit Hilfe einer umfassenden Software stehen dem Anwender Analysemöglichkeiten zur Prozessoptimierung oder die Dokumentation durch eine getriggerte Videoaufnahme bzw. Schnappschussfunktion zur Verfügung.

www.uweelectronic.de


Zurück

    Newsletter Anmeldung

    Termine

    19.11.2018, München

    MedConf

    http://www.medconf.de

    Mehr
    06.12.2018, Ostfildern

    Sicherheitsbeauftragte (§ 30) und Medizinprodukteberater (§ 31)

    Ansprechpartner:

    Patrizia Zink, Telefon +49 711 34008-99, E-Mail info@tae.de

    Mehr
    06.12.2018, Ostfildern

    Medizinproduktegesetz in Pflegeheimen und ambulanten Diensten anwenden

    Ansprechpartner:

    Patrizia Zink, Telefon +49 711 34008-99, E-Mail info@tae.de

    Mehr
    21.03.2019

    MedTech.Factory

    Mehr
    08.10.2019, Messe Karlsruhe

    DeburringEXPO

    www.deburring-expo.de

    Mehr
    22.10.2019, Messegelände Stuttgart

    parts2clean

    www.parts2clean.de

    Mehr
    14.11.2019

    DIGITAL MEDTE CH

    Mehr

    Bild der Woche

    RFID Hardware in der Medizintechnik

    In den letzten Jahren setzt die GERA-IDENT GmbH neben der Produktion industrietauglicher RFID Label auch verstärkt auf die Entwicklung kundenspezifischer RFID Hardware. Dies bedeutet, dass ein Produkt von der Konzeptionierung über den Prototypen bis zur Serienfertigung in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden entwickelt und exklusiv gefertigt wird.

    Mehr dazu