Portal für Konstruktion und Entwicklung
von Medizin- und Laborprodukten


Zurück


Synchroner ab- aufwärts wandelnder Controller

Proprietäre Current-Mode-Control-Architektur

Analog Devices kündigt den Power by Linear™ LTC3777 an, einen synchronen ab-/aufwärts wandelnden 150-V-Controller mit vier integrierten Schaltern und hohem Wirkungsgrad (bis zu 99%), der mit Eingangsspannungen über, unter oder gleich der geregelten Ausgangsspannung arbeitet. Sein Eingangsspannungsbereich von 4,5 V bis 150 V eignet ihn für Hochspannungsquellen oder einen Eingang, der hohe Spannungsspitzen aufweist, was die Notwendigkeit eliminiert, externe Bausteine für den Überspannungsschutz einsetzen zu müssen, was wiederum ideal für Applikationen in der Medizintechnik ist.

Um in Anwendungen mit hoher Eingangsspannung eine hohe Verlustleistung im Chip zu verhindern, besitzt der LTC3777 für den eigenen Stromverbrauch eine schaltende Bias-Versorgung mit hohem Wirkungsgrad und geringem Ruhestrom. Die Ausgangsspannung des LTC3777 kann bei Ausgangsströmen von einigen zehn Ampere, abhängig von der Wahl der externen Komponenten zwischen 1,2 V und 150 V eingestellt werden. Mit einem einzigen Bauteil kann eine Ausgangsleistung von bis zu 500 W bereitgestellt werden.

Höhere Leistungen werden erzielt, wenn mehrere Bausteine parallel geschaltet werden. Die leistungsstarken 1,5-?-N-Kanal-MOSFET-Gatetreiber des LTC3777 lassen sich zwischen 6 V bis 10 V einstellen, was den Einsatz von MOSFETs mit Logikpegel oder mit Standard-Schwellwerten ermöglicht.
 
Der LTC3777 besitzt eine proprietäre Current-Mode-Control-Architektur, die in den Abwärts-, Aufwärts- und Ab-/Aufwärts-Betriebsarten eine feste Frequenz sicherstellt. Die Betriebsfrequenz kann mit einem externen Takt zwischen 50 kHz und 600 kHz synchronisiert werden, wobei die Ein-/Ausgangs-Konstantstromschleife die Versorgung zum Laden einer Batterie und den Übelastschutz übernimmt. Um den Wirkungsgrad bei kleinen Lasten zu maximieren kann der Anwender entweder zwischen dem erzwungen kontinuierlichen Modus oder diskontinuierlichen Betrieb wählen. Weitere Eigenschaften sind der nahtlose Übergang zwischen Betriebsbereichen, eine Power-Good-Spannungsüberwachung, einstellbare Soft-Start- und Eingangsüberspannungssperre sowie die Trennung der Ausgangsspannung beim Abschalten.

Der LTC3777 ist lieferbar in einem e-LQFP-Gehäuse mit 48 Anschlüssen und Pin-Skipping für ausreichend große Pinabstände bei hohen Spannungen. Versionen für den erweiterten und industriellen Temperaturbereich von – 40 C bis 125 °C sind ebenfalls verfügbar.

Kenndaten des LTC3777

• Synchrone Current-Mode-Buck-Boost-Architektur mit 4 Schaltern
• Betrieb mit Eingangsspannungen über, unter und gleich der Ausgangsspannung
• Eingangsspannungsbereich: 4,5 V bis 150 V
• Ausgangsspannungbereich: 1,2 V bis 150 V
• Bis zu 99% Wirkungsgrad
• Integrierte, schaltende Bias-Stromversorgung
• Begrenzung des Durchschnittsstroms am Ein- oder Ausgang
• MOSFET-Gatetreiber zwischen 6 V und 10 V einstellbar
• Kompatibel zu NMOS mit Logikpegel oder Standard-Schwellwert
• 500 Watt Ausgangsleistung mit einem einzigen Baustein
• Feste, synchronisierbare Betriebsfrequenz von 50 kHz bis 600 kHz
• Trennung der Ausgangsspannung von VIN beim Abschalten
• Justierbarer Soft-Start
• ± 1% Fehler der Referenzspannung zwischen – 40 oC und 125 oC
• 48-Pin-e-LQFP-Gehäuse mit Hochspannungs-Pin-Skipping


www.linear.com

www.analog.com

 

 

 

 

 


Zurück

    Newsletter Anmeldung

    Termine

    21.03.2019

    MedTech.Factory

    Mehr
    08.10.2019, Messe Karlsruhe

    DeburringEXPO

    www.deburring-expo.de

    Mehr
    22.10.2019, Messegelände Stuttgart

    parts2clean

    www.parts2clean.de

    Mehr
    14.11.2019

    DIGITAL MEDTE CH

    Mehr

    Bild der Woche

    Bitkom-Umfrage

    Eine Mehrheit der Bundesbürger sieht beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) vor allem Chancen und hält die Technik für entscheidend, um die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage des Digitalverbands Bitkom.

    Mehr dazu