Portal für Konstruktion und Entwicklung
von Medizin- und Laborprodukten


Zurück


Taub sein und trotzdem hören

Mit smarter Vernetzung

Menschen mit Hörverlust, denen selbst Hörgeräte keine ausreichende Hilfe bieten, kann ein Cochlea-Implantat (CI) die Rückkehr in die Welt des Hörens ermöglichen. Und nicht nur das: CochlearTM, Weltmarktführer für Hörimplantate, stellte im vergangenen Jahr mit dem Nucleus® 7 den ersten CI-Soundprozessor Made for iPhone vor. Telefonate, Musik und jeder andere Sound können von iPhone oder iPad direkt im CI empfangen und das Hörerleben vielfältig über die Cochlear Nucleus Smart App gesteuert werden. Nun ist die direkte App-Steuerung auch mit Android™ Smartphones möglich; das mobile Soundstreaming kann hier über den Cochlear Wireless Telefonclip™ erfolgen.

„Nucleus® 7 ist nicht nur der weltweit kleinste und leichteste hinter dem Ohr getragene Soundprozessor für Cochlea-Implantate. Er bietet CI-Trägern auch völlig neuartige Möglichkeiten zur Teilhabe an der modernen, vernetzten Kommunikationswelt – und das sowohl für die Nutzer von iOS als auch für die von Android Mobilgeräten.“ so Frederec Lau, Marketing-Direktor von Cochlear Deutschland.

Ob kompatibles iPhone, iPad oder Smartphone… - die Träger des Nucleus® 7 können ihr Hör-Erleben mit der Nucleus Smart App vielfältig steuern: Sie können komfortabel die Lautstärke und den Klang ihrer Systeme überprüfen und gegebenenfalls passend zur Hör-Situation individuell optimieren. Sie verfügt auch über eine Suchfunktion, mit der man einen verlorenen Soundprozessor wiederfinden kann und vieles mehr.

„Zudem kann man Musik, Telefonate und jeden anderen Sound von kompatiblen Mobilgeräten zum Nucleus® 7 übertragen – mit dem Telefonclip, der bei Telefonaten zugleich als Mikrofon dient, sowie bei Apple Geräten auch ganz direkt“, so Frederec Lau. „Darüber hinaus bringt das aktuelle Produkt-Update auch ein Plus an audiologischer Funktionalität sowie Kompatibilität zur älteren Nucleus 24 Implantat-Serie. Mit den aktuellen Neuerungen unterstreichen wir einmal mehr unseren eigenen Anspruch, neueste Innovationen zeitnah so vielen Nutzern wie möglich zugänglich zu machen.“

Das Cochlea-Implantat (CI) wird unter die Kopfhaut des Patienten eingesetzt und reicht bis in dessen Innenohr. Es wandelt gesprochene Worte und andere akustische Signale in elektrische Impulse um. Durch diese Impulse wird der Hörnerv stimuliert, der sich in der Hörschnecke, der so genannten Cochlea, befindet. Zu jedem CI gehört außerdem ein Soundprozessor mit Sendespule, der wie ein Hörgerät hinterm Ohr getragen wird. Gehörlos geborenen Kindern und hochgradig hörgeschädigten bis völlig ertaubten Kindern sowie hochgradig hörgeschädigten und tauben Erwachsenen eröffnet das CI wieder den Zugang zur Welt des Hörens und der gesprochenen Worte.

www.cochlear.de

 

 


Zurück

    Newsletter Anmeldung

    Termine

    11.09.2018, Aachen

    Business Forum Qualität

    22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin − Qualitätsmanagement verbindet physische und virtuelle Welt


    Das Veranstaltungsprogramm und Informationen zur Teilnahme finden Interessenten unter www.bfq-aachen.de

    Mehr
    19.09.2018, Leipzig

    ZVO-Oberflächentagen

    www.zvo.org

    Mehr
    15.10.2018, Bamberg

    LS-DYNA Forum 2018

    Informationen

    Mehr
    24.10.2018, Berlin

    Sigfox Connect

    Informationen

    Mehr
    06.11.2018, Stuttgart

    Vision

    https://www.messe-stuttgart.de/vision/

    Mehr
    12.11.2018, Düsseldorf

    Compamed

    Mehr
    13.11.2018, München

    electronica

    www.compamed.de

    Mehr
    19.11.2018, München

    MedConf

    http://www.medconf.de

    Mehr

    Bild der Woche

    Supraleitender Sensor für Mikrowellen

    Supraleitende Quantencomputer gelten als Zukunftstechnologie, sind aber komplexe und sensitive Geräte. Störungen zu analysieren ist schwierig, weil ihr Kern bei niedrigen Temperaturen arbeitet, wo konventionelle Technik nicht einsetzbar ist. Ein Forscherteam hat nun den Einfluss von elektromagnetischen Feldern auf supraleitende Qubits, den Grundbausteinen von Quantencomputern, im Betrieb vermessen, wie es im Fachmagazin Physical Review A berichtet. Damit lassen sich Qubits jetzt nutzen, um Leistung und Frequenz von Mikrowellensignalen genau zu vermessen.

    Mehr dazu