Portal für Konstruktion und Entwicklung
von Medizin- und Laborprodukten


Zurück


Wir bringen Sie auf den neuesten Stand!

MEDICA TECH FORUM

Zum achten Mal findet in diesem Jahr in Halle 12 das MEDICA TECH FORUM statt.  Hier präsentieren Ihnen Experten marktrelevante Themen aus Technik, Wissenschaft, Regelsetzung und Politik rund um die Branche Medizintechnik. Die inhaltlich federführenden Industrieverbände SPECTARIS und ZVEI erkunden mit Ihnen in verschiedenster Weise das deutsche und internationale Marktumfeld und die Umsetzung moderner Verfahren und Methoden in der Praxis. Besonders im Digitalisierungs-Komplex sind die Themenstellungen im Trend immer weniger trennscharf zu anderen Foren auf der MEDICA, wobei das MEDICA TECH FORUM besonders die Perspektive der Medizintechnik beleuchtet.

In diesem Jahr stehen täglich in der Zeit zwischen 13.00 und 15.00 Uhr besondere aktuelle Herausforderungen der Branche im Fokus. Am Montag bildet die neue europäische Medizinprodukteverordnung (MDR) samt ihrer Auswirkungen für die Industrie und die Benannten Stellen den Mittelpunkt. Am Dienstag erhalten Sie Schwerpunktinformationen zur Erschließung neuer Exportmärkte und zu deren politischer Flankierung. Der Fokusblock am Mittwoch konzentriert sich auf den interdisziplinären Bereich Produktintegration im OP. Am Donnerstag schließlich rücken die Darstellungen der brisanten Bereiche Datenschutz und Cybersicherheit vor dem Hintergrund der generellen Digitalisierung des Gesundheitswesens ins Zentrum.

Morgens und nachmittags laufen weitere spannende Formate zu rechtlichen und wirtschaftlichen Themen wie IVDR In-vitro-Diagnostik-Regulation, Auswirkungen des Brexits, (europäisches) Patentrecht, Plagiate, Compliance-Medizintechnik, Vergaberecht, Ausschreibungen im Ultraschallsektor, das deutsche Erstattungssystem für Gesundheitsleistungen, Methodenbewertung medizinischer Verfahren und HTA in Europa. Darüber hinaus werden Technologien aus den Bereichen Hygiene medizinisch relevanter Oberflächen, Biophotonik, Krebsdiagnostik mit optischer Biopsie, Präzisionsmedizin bei der Antibiotikaresistenztestung, biomedizinische Wirkung des Lichts, Sicherheitstechnik / Rufanlagen, Mitoskopie-Box, NewBeat, ODIN, Smart iBrush, InfektResonator sowie die Wiederaufbereitung medizintechnischer Systeme präsentiert und neue rechtliche Herausforderungen diskutiert.

www.zvei.org


Zurück

    Newsletter Anmeldung

    Termine

    24.10.2018, Berlin

    Sigfox Connect

    Informationen

    Mehr
    06.11.2018, Stuttgart

    Vision

    https://www.messe-stuttgart.de/vision/

    Mehr
    12.11.2018, Düsseldorf

    Compamed

    Mehr
    13.11.2018, München

    electronica

    www.compamed.de

    Mehr
    19.11.2018, München

    MedConf

    http://www.medconf.de

    Mehr
    06.12.2018, Ostfildern

    Sicherheitsbeauftragte (§ 30) und Medizinprodukteberater (§ 31)

    Ansprechpartner:

    Patrizia Zink, Telefon +49 711 34008-99, E-Mail info@tae.de

    Mehr
    06.12.2018, Ostfildern

    Medizinproduktegesetz in Pflegeheimen und ambulanten Diensten anwenden

    Ansprechpartner:

    Patrizia Zink, Telefon +49 711 34008-99, E-Mail info@tae.de

    Mehr
    21.03.2019

    MedTech.Factory

    Mehr
    08.10.2019, Messe Karlsruhe

    DeburringEXPO

    www.deburring-expo.de

    Mehr
    22.10.2019, Messegelände Stuttgart

    parts2clean

    www.parts2clean.de

    Mehr
    14.11.2019

    DIGITAL MEDTE CH

    Mehr

    Bild der Woche

    Allzeit Digital

    Die Medizintechnik von ZEISS stellte der Fachwelt für Wirbelsäulenchirurgie mit dem TIVATO™ 700 von ZEISS ein innovatives Visualisierungssystem vor. „Für die Entwicklung des TIVATO 700 haben wir Experten aus der ganzen Welt zu Rate gezogen, um Anforderungen an die Mikrochirurgie im Wirbelsäulenbereich zusammenzutragen. Chirurgen dieses Fachbereichs wünschen sich nicht nur eine hervorragende Visualisierung, sie setzen auch auf digitale Lösungen und schätzen die Flexibilität, mit der das Gerät angesichts unterschiedlicher OP-Situationen positioniert werden kann. Diese Anforderungen können wir mit unserem neuen modernen Visualisierungssystem erfüllen“, sagt Dirk Brunner, Leiter des Geschäftsbereichs Mikrochirurgie bei ZEISS. „Die Alterung in der Weltbevölkerung spielt im Wirbelsäulenbereich eine große Rolle. Wir versuchen stetig, die OP-Ergebnisse und Genesungsdauer in der minimal-invasiven Wirbelsäulenchirurgie zu verbessern“, erklärt Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec.

    Mehr dazu